Bernd Szarkowski-Tegtmeier Blog

Ein Mythos der Computertechnik geht zu Ende: 2.5, 3.5 und 5.25 Zoll sind bald Geschichte

Bernd Szarkowski-Tegtmeier  11 November 2013 21:20:48
Ein Mythos muss heute einmal aufgeklärt werden. Wer kennt sie nicht, die heute gebräuchlichen Standardmaße wie z.B. 3.5 Zoll, wenn es um aktuelle mechanische Festplatten geht? Oder auch 5.25 Zoll bei Blu-Ray Laufwerken. Wer sich mit der Technik ansatzweise auskennt, der kann diese Angaben schnell zuordnen. Es geht um den genormten sogenannten "Formfaktor".

Es ist allerdings ein Irrglaube wenn man meint, dass es sich dabei um die Breite des jeweiligen Gerätes handelt. Misst man mal genau bei einer 3.5 Zoll Festplatte nach, dann kommt man auf eine Breite 101,6mm – und das entspricht exakt 4 Zoll! Bei einem angeblich 5.25 Zoll breiten DVD-Laufwerk sind es 146mm, was 5.75 Zoll entspricht. Dahinter steckt, dass sich die bekannten Zollangaben immer auf den Durchmesser des rotierenden Datenträgers beziehen, der sich im Inneren befindet. Besonders anschaulich wird das, wenn man sich eine 3.5 Zoll Diskette vor das geistige Auge hält. Das Disketten-Laufwerk ist genau so breit, wie eine 3.5 Zoll Festplatte. Es passt also in denselben Slot. Es ist aber ein bisschen breiter als die Diskette selbst, denn anders wäre es technisch wohl schwer möglich, einen 3.5 Zoll breiten Schlitz für die Diskette darin unterzubringen.

Die international eingebürgerten und immer wieder genannten Maße beziehen sich also nur auf mechanische Festplatten und Disketten. Historisch gesehen ist das verständlich. Richtig absurd wird es jetzt, wenn man von 3.5 Zoll-Einbauschacht (oder „Slot“) oder auch einem 3.5 Zoll auf 5.25 Zoll Reduzier-Einbaurahmen spricht. Die hat es – genau genommen – nie gegeben. Ich habe allerdings auch noch nie etwas von einem 4-Zoll-Einbauschacht gehört, wie es korrekt heissen müsste. Bei CD- DVD- und Blu-Ray Laufwerken ist die Bezeichnung „5.25 Zoll“ ebenfalls nicht wirklich angebracht, da diese Datenträger bekanntlich einen Durchmesser von 12cm haben. Und von all den anderen Card-Readern, Soundkarten, Streamern usw. für die genormten Slots will ich gar nicht erst reden.

Disketten gibt es nun praktisch nicht mehr und mechanische Festplatten werden in wenigen Jahren auch nicht mehr am Markt vertreten sein. Dann wird es keine Geräte mehr geben, die die alten Größenbezeichnungen zu Recht tragen. Diese Festplatten werden dann durch SSD  z.B. im 2.5 Zoll Format ersetzt sein. Kleine, leise, schnelle und stromsparende Laufwerke mit 70mm Breite. Ja genau – das entspricht 2.75 Zoll.

Bye Bye geliebte Termini, mit Euch ist eine ganze Generation aufgewachsen. Ich bin gespannt, was aus Euch wird.
Comments Disabled
Comments

Bernd Szarkowski-Tegtmeier auf Google+